Informations- und Kommunikationsgruppe (IuKGr)

Die Informations- und Kommunikationsgruppe (IuKGr) des Hochtaunuskreises besteht aus 30 Einsatzkräften aus den Feuerwehren Kronberg, Bad Homburg und Weilrod sowie aus Mitarbeitern der Zentralen Leitstelle.

Die IuK Gruppe stellt dem Einsatzleiter den Einsatzleitwagen 2 ( ELW 2 ), sowie die Technik und das Material des Gerätewagen Information und Kommunikation ( GW IuK ), für den Aufbau einer Technischen Einsatzleitung zur Verfügung.

Das Personal der IuK Gruppe übernimmt den Aufbau der benötigten Materialien / Technik und stellt die Kommunikation mit allen beteiligten Stellen / Einheiten sicher.

Für die Sicherstellung der Kommunikation verfügt die Einheit über moderne Kommunikationstechnik.

  • Funkgeräte für das 4m- und 2m-Band sowie das TETRA Netz
  • Telefonanlagen mit Anbindung an das GSM und Satelliten-Netz
  • Internetzugang über Mobilfunk und Satellit
  • Server, PCs und Notebooks
  • Eigene Stromversorgung über mitgeführte Stromerzeuger
  • Akku-Pufferung über USV-Systeme für kurze Ausfälle

Weiter wird durch die IuK Gruppe der Sachgebietsleiter Information und Kommunikation ( S6 ) für die FueGrTEL gestellt. Dieser erstellt in Absprache mit dem Einsatzleiter die Kommunikationsübersicht.

Beide Einheiten IuK Gruppe und FueGrTEL arbeiten mit der gleichen Führungsunterstützungssoftware eng zusammen, bei Ausfall der IT-Technik im Notbetrieb mit einem 4-fach Vordruck.

Einsatzmöglichkeiten der IuK Gruppe sind zum Beispiel:

Gerätewagen – Information und Kommunikation
©Feuerwehr Bad Homburg
  • ausgedehnte Brände ( Lagerhalle, …)
  • Brände in Sondergebäuden ( Altenheime, …)
  • größere Waldbrände
  • Suchaktionen
  • Einsätze ab MANV 50 ( > 50 Verletzte )
  • Sonderlagen ( Amok, … )

Die Einsatzkräfte der IuK Gruppe sind durch verschiedene Lehrgänge auf Kreisebene, an der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS) sowie der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) speziell für diese Aufgabe ausgebildet.

Facebook
Instagram