Sitzung Verbandsausschuss am 21.11.2019 in Usingen

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Hochtaunus Norbert Fischer begrüßte die Stadt- und Gemeindebrandinspektoren herzlich zur 2. Sitzung 2019.

Er ging in seinen Ausführungen zunächst auf den Arbeitskreis „Feuerwehr in Schulen“ ein. In der Diskussion wurde auf die Altersgrenze für die Aufnahme in die Einsatzabteilung eingegangen. Auch die Frage nach der Sicherung der Qualität wurde aufgeworfen. Die Landkreise in Hessen sollen hier individuelle Lösungen auf einer gemeinsamen Basis umsetzen können. Norbert Fischer wies auch nochmals auf die Möglichkeit der Ehrung für Verdienste bei den Kinderfeuerwehren hin.

Als nächstes ging er auf der Messe Interschutz 2020 ein, es wird einen Gemeinschaftsstand der Landesfeuerwehrverbände geben.

Die Bewerbung zur Ausrichtung Verbandsversammlung Landesfeuerwehrverband 2022 und des Aktionstags der hessischen Jugendfeuerwehren im Rahmen des fünfzigjährigen Jubiläums des Kreisfeuerwehrverbands und der Kreisjugendfeuerwehr.
Der Rahmen der Veranstaltungen wurde vorgestellt.
Die Kreisjugendfeuerwehrleitung Hochtaunus würde den Aktionstag gerne ausrichten.
In der Abstimmung gab es eine breite Zustimmung für eine Bewerbung um die Ausrichtung für beide Veranstaltungen.

Norbert Fischer kam zum letzten Teil der Tagesordnung. Teilnahme an den Jahreshauptversammlung wird im Rahmen der Möglichkeiten umgesetzt. Er bittet um rechtzeitige Meldungen der Ehrungen und der Mitglieder in Einsatzabteilung und Fördervereinen.

Das Mitglied des Vorstands Dr. Bastian Hirsch wies auf den Kreisentwicklungsplan hin und die Informationen auf der Internetseite des Kreises hin.
Auch informierte er über die Unterscheidung zwischen Einsatzabteilung und Förderverein bei der Durchführung von Veranstaltungen, wie z.B. Weihnachtsmärkten

Facebook
Instagram