Unwetter fordert Feuerwehren im Usinger Land

Am Freitagnachmittag brachte Tief Olger heftige Regenschauer in den Hochtaunuskreis. Gegen 15:30 Uhr gingen in der Zentralen Leitstelle des Hochtaunuskreises etliche Notruf aus dem Bereich Neu-Anspach ein. Begonnen mit einem gemeldeten Blitzeinschlag in einen Strommast wurden die Feuerwehren Neu-Anspach alarmiert. Direkt im Anschluss kam es durch den Starkregen zu sintflutartigen Sturzbächen in den Ortsteilen Hausen-Arnsbach … Weiterlesen …

Neuer Stadtbrandinspektor in Oberursel

Am Samstag, 27. Februar 2021, waren alle aktiven Einsatzkräfte der Oberurseler Feuerwehren aufgefordert, der Besetzung des neuen, hauptamtlichen Stadtbrandinspektors zuzustimmen. Nach den Vorgaben des Landes Hessen muss diese Zustimmung zwingend erfolgen. Als Kandidat stand Valentin Reuter (31) zur Wahl. Er hatte sich in einem vorherigen Stellenbe- setzungsverfahren der Stadt Oberursel durchgesetzt. Reuter ist seit 2015 … Weiterlesen …

Lehrgangsbetrieb an der HLFS ab Anfang Juni bis zunächst Anfang September 2021

Hessen/Kassel. Die Hessische Landesfeuerwehrschule (HLFS) teilt mit, dass vorbehaltlich der weiterhin positiven Entwicklungen rund um die Coronasituation vorgesehen ist, nun auch den Lehrgangsbetrieb an der Hessischen Landesfeuerwehrschule sukzessiv wiederaufzunehmen … Der Direktor der HFS,  Dipl.-Ing. Baumann, teilt mit: Im Rahmen des aktuell noch notwendigen eingeschränkten Lehrgangsbetriebes werden bis zum 25.06.2021 weiterhin die Lehrgänge für das hauptamtliche Personal (B-IV, … Weiterlesen …

Forderungen nach Impfschutz erfolgreich – Ab heute werden auch im Hochtaunuskreis Feuerwehren geimpft

Zum offenen Brief des Landesfeuerwehrverbandes an die Landesregierung unter dem Titel „Retter ohne Schutz“ gab es bis zum heutigen Tag zahlreiche Rückmeldungen von im Hessischen Landtag vertretenen Parteien, Teilen der Kommunalen Spitzenverbände sowie unterschiedlichen regionalen Gebietskörperschaften. Auch die Bürgermeister des Hochtaunuskreises, über den Landrat und den Ersten Kreisbeigeordneten, schlossen sich dem an. Eine Rückmeldung oder … Weiterlesen …

Landesfeuerwehrverband dringt weiter auf Impfung der Feuerwehrfrauen und -männer

Der Landesfeuerwehrverband bringt bei Radio FFH nochmals deutlich seine Forderung zum Ausdruck Feuerwehrfrauen und -männer umgehend zu impfen Auch unserer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Hochtaunus, Norbert Fischer bezieht eindeutig Stellung https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/detail/267714-feuerwehrleute-muessen-weiter-auf-impfung-warten.html

„Retter ohne Impfschutz“

Hochtaunusfeuerwehren und Verbände kämpfen für sofortige Impfung der Feuerwehren – Es kann und darf nicht sein, dass unser Einsatz für das Allgemeinwohl mit Füßen getreten wird, da bei unserem Einsatz und unserem Engagement offensichtlich der wichtige Gesundheitsschutz keine Beachtung findet.

Durchführung von Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Feuerwehrvereine

Bei der Frage ob eine Jahreshauptversammlung durchgeführt werden kann muss grundsätzlich ganz genau zwischen der öffentlich-rechtlichen Einrichtung Freiwillige Feuerwehr und dem Feuerwehrverein unterschieden werden.

Es ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen die JHV der Freiwilligen Feuerwehr (als Organisation der Gemeinde) durchzuführen. Dies wird sogar gemäß Erlass des Landes Hessen ausdrücklich möglich gemacht. Ebenso tagen ja auch z.B. die Gemeindeparlamente etc.. Die Notwendigkeit sollte aber dringend erforderlich sein und begründet sich in erster Linie mit der erforderlichen Durchführung von Wahlen der Funktionsträger (z.B. Stadtbrandinspektor, Gemeindebrandinspektor, Wehrführer oder deren Stellvertreter). Ob man eine solche JHV durchführen möchte, sollte man allerdings genau prüfen und vom aktuellen Pandemiegeschehen (Inzidenz) abhängig machen. Ein gutes Hygienekonzept ist hier unerlässlich.

Die Durchführung von Jahreshauptversammlungen der Vereine (egal welche Vereine) ist derzeit grundsätzlich nicht gestattet. Hierfür sollten auch alle Mitglieder ein Verständnis aufbringen können.
Der Form halber möchten wir auf folgendes Hinweisen: Es ist nicht zulässig die JHV der Freiwilligen Feuerwehr durchzuführen weil es dafür einen gesetzlichen Rahmen gibt, und dann im Anschluss die JHV des Feuerwehrvereins durchzuführen. Solltet ihr dennoch eine JHV durchführen wollen, ist dafür die Genehmigung der zuständigen Behörden (Gesundheitsamt) erforderlich.

Im Folgenden stellen wir Euch gerne ein paar nützliche Links zur Verfügung. Hier wurde die Gesetzeslage dem Pandemiegeschehen angepasst. Beim ersten Link bitten wir um Beachtung von § 5.

Beim zweiten Link findet ihr das Wesentliche unter B. Besonderer Teil § 1 (dort die drei letzten Absätze).

https://www.gesetze-im-internet.de/gesruacovbekg/BJNR057000020.html

https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/bBESYN3flBYTOV5Bipg;wwwsid=90AF74EB9550F7EBB9001AE64CDB3B2D.web07-pub?0

https://www.feuerwehr-hessen.de/fachinformationen-rechtliches

Lehrgangsbetrieb erneut eingestellt.

Durch die steigenden Infektionszahlen des Coronavirus gab es am 16.10.2020 die Information durch das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport (HMdIS), dass es zu starken Einschränkungen des Lehrgangsbetriebs kommen wird: Ab Montag, den 19.10.2020 werden vorerst keine Lehrgänge und Seminare auf Kreisebene mehr stattfinden. Für den Hochtaunuskreis bedeutet dies konkret: Lehrgang Maschinisten (29.09. – … Weiterlesen …

Lehrgang Technische Hilfeleistung abgeschlossen

Corona, Motivation und Blech Vom 25.08.2020 bis zum 12.09.2020 fand der 4. TH-VU-Lehrgang des Hochtaunuskreises statt. Sechzehn Kameradinnen und Kameraden nahmen in diesen spannenden Zeiten die Herausforderung an, sich der Materie der technischen Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall zu nähern und diese zu bewältigen. Im Zuge der bestehenden Pandemiegefahr fand der Lehrgang unter strengen Hygienebedingungen und … Weiterlesen …

Warntag 2020 auch im Hochtaunuskreis

Unter dem Motto „Wir warnen Deutschland“ findet am 10.09.2020 erstmals ein bundesweiter Warntag der Bevölkerung statt. Um 11:00 Uhr wird daher eine bundesweite Probewarnung durchgeführt. Der Hochtaunuskreis und seine Städte und Gemeinden sind dabei. Auch in den heutigen Zeiten ist es wichtig, dass wir über verschiedenste Gefahren gewarnt werden. Das können sein: Naturgefahren (wie Hochwasser … Weiterlesen …

Facebook
Instagram