Warntag 2020 auch im Hochtaunuskreis

Unter dem Motto „Wir warnen Deutschland“ findet am 10.09.2020 erstmals ein bundesweiter Warntag der Bevölkerung statt.

Um 11:00 Uhr wird daher eine bundesweite Probewarnung durchgeführt.

Der Hochtaunuskreis und seine Städte und Gemeinden sind dabei.

Auch in den heutigen Zeiten ist es wichtig, dass wir über verschiedenste Gefahren gewarnt werden.

Das können sein:

  • Naturgefahren (wie Hochwasser oder Erdbeben)
  • Unwetter (wie schwere Stürme, Gewitter oder Hitzewellen)
  • Schadstoffaustritte
  • Ausfall der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Telekommunikation)
  • Krankheitserreger
  • Großbrände
  • Waffengewalt und Angriffe
  • Weitere akute Gefahren (wie Bombenentschärfungen)

Mit dem Ziel die Bevölkerung für dieses Thema zu sensibilisieren wird auf verfügbare Warnmittel (Sirenen, Warn-Apps) aufmerksam machen.

Eine Warnung kann Sie auf unterschiedlichen Verbreitungswegen und Kanälen erreichen:

  • Radio und Fernsehen
  • Internetseiten
  • Warn-Apps, z. B. NINA
  • Soziale Medien
  • Sirenen
  • Lautsprecherwagen
  • Digitale Werbetafeln
  • Behörden, Familien- und Freundeskreis, Nachbarschaft

Um die Sirenenalamierung für sich einordnen zu können, ist es wichtig die Sirenensignale zu verstehen. Hier eine Übersicht dazu:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1024x773.png

Weitere Informationen zum bundesweiten Warntag und zum Thema Warnung der Bevölkerung erhalten Sie hier:

www.bundesweiter-warntag.de

www.warnung-der-bevoelkerung.de

www. bbk.bund.de

Facebook
Instagram