Zwei neue KDOWs für den Hochtaunuskreis

Hochtaunuskreis Landrat Ulrich Krebs hat zwei neue Kommandowagen an den Fachbereich Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Hochtaunuskreises übergeben.

„Es ist mir ein Anliegen, dass der Fachbereich Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Hochtaunuskreises professionell ausgestattet ist,“ sagte Landrat Ulrich Krebs. bei der Übergabe der Fahrzeuge, an den zuständigen Fachbereichsleiter, Carsten Lauer. Er sei sehr stolz auf die Leistungen des Fachbereichs, der gerade in den letzten beiden Jahren, durch Pandemie, Flutkatastrophe und die Situation in der Ukraine vor extremen Herausforderungen gestanden hätte.

Bei den beiden Dienstfahrzeugen handelt es sich um Autos der Marke VW (Tiguan). Sie verfügen unter anderem über Allradantrieb, eine Anhängerkupplung und ein Winterpaket inkl. Standheizung. Somit lassen sich auch steinige Wege oder Waldgebiete mühelos erreichen. Das Winterpaket mit Standheizung garantiert ein zügiges Enteisen der Wagen.

„Die neuen Kommandowagen werden im Brandaufsichtsdienst und in der Einsatzleitung Rettungsdienst des Hochtaunuskreises zum Einsatz kommen und dem diensthabenden Kreisbrandmeister und dem diensthabenden leitenden Notarzt zur Verfügung stehen,“ erklärt Carsten Lauer, Kreisbrandinspektor und Fachbereichsleiter für Brandschutz, Rettungsdient und Katastrophenschutz. Für beide sei es wichtig im Einsatzfall schnell an der Einsatzstelle einzutreffen, um die örtliche Einsatzleitung zu unterstützen.

INFORMATION:

WAS IST EIN KOMMANDOWAGEN?

Ein Kommandowagen (KdoW) dient vor allem dem Transport von Führungskräften bzw. auch als deren Dienstfahrzeug. Da es sich hierbei in der Regel um einen Pkw bzw. einen Kombi handelt, erreicht ein Kommandowagen deutlich höhere Geschwindigkeiten als herkömmliche Einsatzfahrzeuge auf Lkw-Basis. Dies ermöglicht einem Einsatzleiter bereits an der Einsatzstelle einzutreffen und diese zu erkunden, bevor weitere Kräfte eintreffen und instruiert werden müssen.  

Text & Bilder: Pressestelle Hochtaunuskreis

Facebook
Instagram